Ankes Seesterne

Ankes Seesterne - Patchworks & andere Basteleien

Dienstag, 21. August 2012

Ein unglaublich tolles Ereignis....

durften wir vor ein paar Tagen miterleben.
Auf der Weide unseres Nachbarn
 stehen seit Wochen einige trächtige Kühe.
Eines der Kälbchen 

wurde direkt auf der Weide - ohne Hilfe von Menschen - geboren. 

Die Mutter-Kuh fängt sofort an, das Kälbchen abzuschlecken.

Dabei guckt das Kleine
 - gerade einmal 15 Minuten auf der Welt - 
noch etwas benommen.

Doch schon bald versucht es, aufzustehen und...
 
....taumelt auf wackeligen Beinen umher.

Sein Ziel ist es, so schnell wie möglich an die Milchbar zu kommen.
 
Was ich hier über eine kleine Bilderreihe zeige, 
hat allerdings eine ganze Weile gedauert.
Fast 1 1/2 Stunden brauche das Kälbchen bis zum ersten Schluck.
 
Für uns was es ein unglaublich tolles Ereignis.
 
Herzliche Grüße Anke



Kommentare:

  1. Ist das nicht toll? Danke für die Fotos.
    Liebe Grüße, anngles.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Glück und kann von meinem Nähzimmer aus direkt in den Kreißsaal des Bauern schauen (seine Kühe bekommen ca. 80 Meter von mir entfernt ihre Kälber) und es ist auch für mich jedesmal ein frohes Ereignis. Es berührt einen ganz tief und man kann nicht anders als über dieses kleine Wunder der Natur zu lächeln, ein Lächeln, was noch lange bleibt.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht man nicht alle Tage.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  4. Solche Wunder der Natur bringen uns immer wieder zum Staunen (und auch zum nachdenken!!) So schön, dass du dieses unvergessliche Ereignisse so hautnah erleben durftest!
    herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,

    das glaube ich dir....
    Tolle Fotos hast du von dem schönen Naturereignis gemacht.Wir hatten in meiner Herkunftsfamilie auch einige Kühe und durften als Kinder miterleben, wenn ein Kälbchen neu geboren wurde...es war schon ein tolles Erlebnis!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. oh ja, bestimmt ein tolles Erlebniß, vielen dank für die Fotos, so süß!
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen