Ankes Seesterne

Ankes Seesterne - Patchworks & andere Basteleien

Mittwoch, 26. Januar 2022

Entrümpeln - mein Nähtisch

Hallo Ihr Lieben!

Für meine heutige Entrümpelung ist auch bei mir dieses Mal die Hobbywoche eingeplant. 

Meine Nähmaschine hat in meinem Nähzimmer ihren festen Platz auf einem uralten Nähtisch. Dieser Nähtisch hat richtig tiefe Schubladen, und ich kann euch sagen, darin lässt sich sehr viel versenken.


Auf dem ersten Blick sieht es gar nicht so schlimm aus, doch wenn ihr die Haufen genauer betrachtet, dann ist das Grauen nicht mehr zu übersehen.

Du meine Güte, was sich in diesen beiden Schubladen über die Zeit nur angesammelt hat.

 


Jetzt ist alles neu sortiert, und die Dinge liegen alle wohl geordnet in den beiden Schubladen nebeneinander.  Ein richtig schöner Anblick bietet sich mir nun, und......


.....die Bilanz kann sich auch sehen lassen!

Aus der oberen Schublade sind 27 Teile endgültig ausgezogen:
4 Reißverschlussreste
4 Metalspulen
3 Kappen von ehemaligen Nahttrennern
5 Papierfetzen/Notizzettel
1 längliche Plastikdose (sehr UV geschädigt)
3 Plastiktüten (minikleine)
2 Gummibandreste
5 kleinere Vliesreste

Aus der unteren Schublade sind 72 Teile endgültig ausgezogen:
47 kleinere Platiktütchen (haben ehem. Reserveknöpfe beherbergt)
1 Gürtel
1 alte Scheckkarte
1 US $ Note
8 Papierschnipsel von Verpackungen
11 x Kleinkram
3 defekte Nadeln

Zusammen mit meinen beiden Kleiderschrank Aktionen habe ich damit  im  Januar insgesamt 146 Teile entsorgt. 

Einige Teile sind  allerdings auch noch einmal an andere Plätze umgezogen. Da werde ich später erst eine Entscheidung treffen, was damit passieren soll/wird.


Diese vier Rauten fand ich in der unteren Schublade, und daraus habe ich gleich schnell etwas genäht.


Voilá, hier seht ihr den neuen Untersatz für meinen Näh-Kaffeebecher. *lach*

Nun verlinke ich diesen Post noch mit  Valomea´s Aktion "Weniger ist mehr - 1000 Teile raus", und ich schaue mir gleich noch an, was bei den anderen so alles entsorgt worden ist.

Herzliche Grüße Anke


Montag, 24. Januar 2022

Kleinigkeiten aus Resten

Hallo Ihr Lieben!

Es lagen so hübsche Pünktchen- und Streifen-Stoffreste auf meinem Schneidetisch und da konnte ich einfach nicht anders, ich musste die Fitzel schnell mal zusammennähen.


Mir gefällt es immer wieder gut, wenn sich die Stöffchen zusammenfügen und sich daraus etwas Neues entwickelt.  Aus Pünktchen und Streiffchen sind inzwischen hübsche Gewänder für zwei leere Cappuccino-Dosen entstanden.



Die beiden Dosen werde ich für meine Kugelschreiber und sonstige Stifte im Nähzimmer nutzen. Bei der Gelegenheit kann ich auch gleich die Stiftesammlung kritisch in Augenschein nehmen und die alten unbrauchbaren Stifte aussortieren. Da habe ich gleich mein Thema für Mittwoch....*lach*

Die Restekiste hat dann noch einen afrikanisch anmutenden Stoffstreifen zu Tage befördert. Die Lady hat schon einen betörenden Blick, und ....


 
....ich freue mich, dass sie nun als Kosmetiktasche schon bald einen lieben Menschen begleiten wird.

Ich wünsche Euch allen einen guten Wochenstart. Bleibt weiterhin gesund und passt auf Euch auf.

Herzliche Grüße Anke

Mittwoch, 19. Januar 2022

Entrümpeln - TShirts,Blusen und Blazer

Hallo Ihr Lieben!

Habt ihr heute morgen auch Valomea´s lautes Rufen gehört? Also Ärmel hochkrempeln und ran an den Speck, denn...

Jeden Mittwoch - entrümpeln mit Valomea!

Ich habe mir für heute die erste Doppel-Tür meines Kleiderschranks vorgenommen. 

In ihm herrschte eine unglaubliches Chaos. Phänomenal, wie sich die Teile über die Jahre zu einem derartigen, unübersichtlichen  Berg ansammeln konnten. Aus unterschiedlichsten Gründen nutze ich viele Teile schon länger nicht mehr.  Es ist also dringend Zeit zum Handeln!!!


Im oberen Regal hatte ich schnell Ordnung. Hier liegen meine Schlaf-TShirts und meine Hemdchen. Alles wurde kritisch durchgesehen und am Ende diese 8 Teile für die Altkleidersammlung aussortiert. 

 

Weiter ging es mit den Blusen, Hosen, TShirts und Blazern.Viele Teile waren noch gut. Einige Teile habe ich sogar nur wenig getragen und bin dann irgendwie rausgewachsen....*hüstel*. Ein paar Teile waren aber auch absolute Fehlkäufe und hingen völlig unbenutzt im Schrank. Diese Kleidung ist alsolut pickobello in Ordnung und wird ganz sicher noch von anderen Menschen genutzt werden können. Darum gebe ich alles an das Sozialkaufhaus im Nachbarort.  Es sind 11 TShirts, 4 Hosen, 1 Kleid, 8 Blusen und 5 Blazer, also insgesamt 29 Teile für das Sozialkaufhaus.


Es gibt aber auch einige Teile, die sind so sehr abgenutzt, die müssen einfach ganz weg. Zusammen mit den 8 Hemdchen wandern noch 3 Blusen und 9 TShirts in den Altkleidersack.

 


Für diese 3 Teile hat sich schon eine neue Nutzerin gefunden. Darüber freue ich mich sehr, denn ich mochte diese 3 Blazer immer sehr gerne tragen. 


Mein Kleiderschrank ist nun wieder gut geordnet und zufrieden ziehe ich meine Bilanz. Es ziehen folgende Teile bei mir aus:
29 Teile - Blusen, Holsen, TShirts und Blazer an  das Sozialkaufhaus
20 Teile - Hemdchen, Blusen und TShirts in die Altkleidersammlung
 3 Teile  -  Blazer gehen in ein neues Zuhause
42 Teile  insgesamt weniger


In der kommenden Woche werde ich - ebenso wie Valomea - meine Hobbywoche einlegen und im Nähzimmer etwas aufklaren. Da gibt es leider auch sehr viel zu tun. *lach*

Verlinks mit  Valomea´s Aktion "Weniger ist mehr - 1000 Teile raus".

Herzliche Grüße Anke



Samstag, 15. Januar 2022

kleine Täschchen

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe mal wieder tief in die Restekiste gegriffen und auf Wunsch einige kleine Täschchen fabriziert.

Zu allererst fiel mir ein kunterbuntes fertig genähtes Quadrat auf. Da brauchte ich nur noch ein paar passende Quiltlinien mit der Nähmaschine aufmalen und die Grundlage für das erste Täschchen war gelegt.

 
Mit einem gelben Binding und einem lila-farbenen Reißverschluss war die Nr.1 schnell fertig.

 

 Weil das erste Täschchen so gut von der Hand ging, habe ich einfach weiter genäht.


 Hier sind es schon drei Täschchen, und ich hatte immer noch riesigen Nähspaß.


Diese zwei retrobunten Täschchen mochte ich besonders gerne, weil sie eine so fröhliche Leichtigkeit verströhmen.


Irgendwie war ich nun nicht mehr zu stoppen....*lach*..., und so gesellten sich noch weitere vier Täschchen dazu.


Die meisten Täschchen werden sich in der kommenden Woche auf den Weg zu meiner Reste-Spenderin machen, die sich die kleinen süßen Dinger gewünscht hat. Ich wünsche viel Spaß damit.

Habt ein schönes entspanntes Wochenende mit ausreichend Zeit für Kreativität und Nähfreude.

Herzliche Grüße Anke

 

 

 

Dienstag, 11. Januar 2022

mit rosa Resten Stich für Stich zum Ziel

Hallo Ihr Lieben!

In meinem letzten Post habe ich euch bereits über meine unregelmäßigen Restezuwächse erzählt. Im ersten Schritt sortiere ich die Stoffe nach Farben, und so gibt es inzwischen auch einen prall gefüllten Schuhkarton mit rosafarbenen Stoffen. Eine echte Mädchenfarbe, und nicht gerade mein Favorit....hüstel!

Nun habe ich mir diesen üppig gefüllten Karton aber mal vorgenommen und viele der Stoffe auf Kassenrollenstreifen genäht.


Inzwischen habe ich neun Kassenrollenstreifen von 1,50 m Länge genäht.  Damit lässt sich schon etwas anfangen. Wenn ich mir aber die übrigen Reste in rosa ansehen, dann scheint noch lange kein Ende bei den rosa Resten absehbar zu sein.


Jetzt sollen die Streifen aber erst einmal zu einem Top zusammenwachsen. Vielleicht brauche ich auch noch ein  paar mehr Streifen, damit ein schönes stimmiges Layout entsteht. Material genug habe ich ja!-😂

Nun verlinke ich noch mit der Linkparty "Stich für Stich zum Ziel",  die Doris/Lintlady auch in diesem Jahr weiter führt. Schaut euch gerne einmal bei Doris um.

Herzliche Grüße Anke

 

Sonntag, 9. Januar 2022

bunte Reste

Hallo Ihr Lieben!

Resteverwertung macht mir immer wieder sehr viel Spaß. Mittlerweile bekomme ich in unregelmäßigen Abständen einen Schuhkarton mit Resten zugeschickt, und es ist jedes Mal wieder erstaunlich, was bei anderen Näherinnen nicht mehr weiter verwendet werden soll. Ich näher daraus gerne kleine Täschchen oder Kulturbeutel und ab und an auch schon mal einen Scabby-Quilt.

Dieses Mal  fand ich im Karton gleich zu oberst mehrere Streifen-Dreiecke in kunterbunten Farben. 

Das war für mich wie eine Einladung, und so habe ich die Dreiecke schnell auf ein gleiches Maß getrimmt.

 

Die Streifen-Dreiecke bekamen einen hellen Stoff als Partner und es entstanden einige fröhliche Quadrate daraus.

 


Übrig geblieben ist nur ein rosefarbenes Dreieck, das was leider etwas zu klein. 


Dafür wird sich irgendwann auch noch eine Verwendung  finden. Die Restlichen Schnipsel wandern nun in den Müll.
Ich tauche jetzt erst einmal weiter in die Restekiste ab und suche mir neue Streifen für noch mehr Quadrate.

Habt einen schönen Restsonntag, sowie einen gten Start in die neue Woche.

Herzliche Grüße Anke

Donnerstag, 6. Januar 2022

Entrümpeln - Tücher und Schals

Hallo Ihr Lieben!

Gestern hat Valomea die erste Entrümpelungsrunde eingeläutet. Das erste Objekt auf meiner To-Do-Liste ist mein Kleiderschrank. Ich öffnen dann mal die erste Doppeltür und mache mich an die Arbeit......😖
 

Der gesamte Kleiderschrank ist ganz schön voll. An der linken Tür hängen innen außerdem noch  viele Tücher und Schals. Im ganzen Schrank ist dringender Handlungsbedarf. Heute sichte ich  aber erst einmal die hängenden Tücher und Schals.


Valomeas Idee, alles auf einen Haufen zu werfen, tat auch mir gut. Jedes Stück einmal in die Hand nehmen und sich selber die Frage stellen: "Brauche ich dieses Teil, mag ich es noch, kann es irgendwie anders verwendet werden? Also, ran an den Speck!-


Die Teile, die am Ende bleiben dürfen, hängen schon nach kurzer Zeit wieder ordentlich im Schrank. Der Rest wurde aussortiert.

   

Auf dem rechten Stapel liegen extra große Tücher, die ich gerne im Winter benutze. Diese wandern erst einmal in den Garderoben-Schrank. Wenn es weiter kalt bleibt, dann werde ich sie sicher gerne gebrauchen.

Der linke - unordentliche - Stapel wird ausgemustert und endgültig in den Altkleidersack  befördert. Die Stücke sind allesamt sehr alt, haben erhebliche Gebrauchsspuren und große Schadstellen. Damit trenne ich mich von immerhin fünf Teilen. Ein Anfang ist gemacht! 

 

 Jeden Mittwoch - entrümpeln mit Valomea!

Meinen Post verlinke ich jetzt noch mit Valomea´s Aktion "Weniger ist mehr - 1000 Teile raus".

 Herzliche Grüße Anke


Dienstag, 4. Januar 2022

Ziehharmonika-Tasche

Hallo Ihr Lieben!

Ich wünsche Euch allen ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr 2022.
Überall in Netz sprießen gerade die Pläne für tolle kreative Vorhaben. Bei mir ist es ganz genau so.

Meine UFO-Kiste ist noch lange nicht leer, und es warten so manch spannende Projekte darauf, das ich ihnen wieder meine Aufmerksamkeit schenke. Mit Valomea´s Linkparty  "It´s UFO Time 2022" werde ich mir regelmäßig die nötige Motivation holen, um zumindest einigen meinen UFO´s bei der Landung behilflich zu sein. 😂

Meine beiden Langzeitprojekte "La Passacaglia" und "Hexie-Rauten" bleiben auch 2022 immer griffbereit. Sie dürfen beide gerne ein gutes Stück weiter wachsen. Da hilft mir ganz sicher jeden zweiten Dienstag im Monat die Linkparty  "Stich für Stich zum Ziel" von Doris /LintLady. 

Ach ja, und dann spukt da auch schon wieder das eine oder andere Neue in meinem Kopf herum........tzzztzzzztzzzz.😂

Heute zeige ich erst einmal eine kleine Ziehharmonika-Tasche, die ich Weihnachten verschenkt habe.


Sie bietet in vielen Fächer genug Platz für allerlei Kleinkram. Ich selber habe meinen Prototypen inzwischen für mein Hexie-Projekt fast jeden Tag in Gebrauch.


Diese Tasche wird künftig USB-Sticks beherbergen. Damit die einzelnen Sticks schneller gefunden werden, habe ich für die einzelnen Abschnitte verschiedenen Stoffe benutzt. Vielleicht macht´s  das Suchen etwas komfortabler.


Wer nun auch Lust auf solch ein praktisches Teil bekommen hat, der findet im Netz genügend hilfreiche Anleitungen, die sich schnell an die eigenen Bedürfnisse anpassen lassen. Diese Zieharmonika-Tasche ist z.B. etwas breiter, damit auch die kleinen Innenfächer ausreichend Platz für die Sticks oder kleine Kabel bieten

Ich wünsche Euch eine fröhliche erste Nähwoche im Neuen Jahr. Lasst es Euch gut gehen und bleibt gesund und munter.

Herzliche Grüße Anke

 

Freitag, 31. Dezember 2021

Ufo Abbau 2021 - Bilanz

Hallo Ihr Lieben!

Am letzten Tag des Jahres 2021 will ich noch schnell Bilanz  in Sachen UFO-Abbau ziehen. Glücklicherweise hatte ich mir am Anfang des Jahres kein bestimmtes Ziel gesetzt, und so kann ich mit meinem Ergebnis auch zufrieden sein.
Valomea´s UFO-Link-Party war wieder genau der richtige Ansporn für mich, denn sonst wäre ich ganz sicher nur zu gerne abgedrifftet. *lach*


Im Jahr 2017 habe ich die schönen Blöcke von 6 Köpfe - 12 Blöcke mitgenäht. Da ich nicht alle Blöcke genäht habe, überlegte ich lange hin und her, was nun aus den 10 Blöcken werden solle. Inzwischen wurde aus einem Block ein Kissenbezug und die anderen neun Blöcke formierten sich zu einer kuscheligen Kniedecke, die jetzt fast täglich  bei meiner Mutter in Gebrauch ist.

Im November 2018 habe ich meinen ersten Wonky-Star-Block genäht. Mit gutem Elan ging es in 2019 weiter, viele Blöcke kamen hinzu, und das Top war dann auch recht bald fertig. Danach lag es erst einmal längere Zeit als UFO in der Ecke. Im August diesen Jahres habe ich dann mit dem Handquilten begonnen und Ende November war mein Wonky-Star-Quilt endlich fertig . Ich bin mit ihm sehr glücklich.


Kurz vor Weihnachten nahm ich mir den blauen Weihnachtsläufer vor. Ich hatte mir vorgestellt, wie schön es wohl wäre, wenn er noch in diesem Jahr unseren Tisch verschönern würde. 


Ziemlich viel Konjunktiv und ihr ahnt es sicher schon, er hat es nicht geschafft am Weihnachtsfest teilzunehmen. 

Doch ich wollte ihn nicht noch ein weiteres Jahr als UFO weg packen. Es fehlte ja nur noch das Binding, und das habe ich gestern angenäht, damit er wenigstens als fertiger Läufer und nicht mehr als UFO ins neu Jahr wechselt.

Meine UFO-Abbau-Bilanz lautet also: aus drei UFO´s wurden vier fertige Projekte.
Dran bleiben ist einfach alles, und dank der monatlichen Linparty "It´s UFO Time" von Valomea, ist mir das bei diesen UFO´s ganz gut gelungen.

Mein UFO-Vorrat reicht allerdings noch gut für einige weitere Jahre. Ich bin also auch in 2022 wieder mit dabei, wenn es jeweils zum letzten Donnerstag im Monat heisst:



Ich wünsche Euch allen einen feinen Jahresausklang ohne Böller und Raketen. Lasst es Euch gut gehen, passt auf Euch auf und bleibt gesund und munter.

Herzliche Grüße
und 

guten Rutsch ins neue Jahr
Anke

Donnerstag, 30. Dezember 2021

Nachlese

 Hallo Ihr Lieben!

Jetzt sind die Weihnachtstage 2021 auch schon wieder Geschichte und wir bereiten uns auf den kommenden Jahreswechsel vor. Doch zuvor zeige ich Euch noch etwas von meiner Weihnachtspost.


Eine handvoll AMS´s habe ich für einen Kreis gewerkelt, mit dem ich nun schon seit vielen, vielen Jahres zu Weihnachten einen Tausch celebriere. Dieses Mal habe ich mich für eine winterliche Landschaft als Motiv entschieden. Dazu gab es als Deko noch ein schmales Band und etwas Goldfaden.


Ich habe für weitere liebe Menschen dann noch diese roten Weihnachts-Elch-Tannenbaum-Karten gebastelt.

 

Bei mir truddelten diese zauberhaft schönen Weihnachtsgrüße ein:
Von Angelika eine rot-weisse-Karte und dazu noch ein maritimes Nadelmäppchen.
Tannengrün mit einer wunderhübschen Weihnachtskugel auf einem beweglichen Quadrat präsentieren sich die Weihnachtsgrüße von Petra.
Jutta´s Karte lag ein zauberhafter Weihnachtsanhänger bei, der gleich einen Ehrenplatz am Zweig vor unserem Fenster bekommen hat.
Mit feinem Stern und weihnachtslichen Noten schmückt sich die Karte von Gudrun.

Außerdem habe mich noch ein paar so schöne gebastelte Papierkarten bekommen. 


Von Heidi bekam ich einen außergewöhnlichen Zentangel-Weihnachtsbaum, Martina hat einen transparenten Stern mit vielen Glitzersternen gefüllt, und Angelika H. hat ein paar ulkige Kerle mit Weihnachtsgrüßen zu mir auf die Reise geschickt.

Ach Ihr Lieben, es war wieder einmal eine ganz besondere Freude Eure Post zu öffnen. Ich Danke Euch ganz, ganz herzlich dafür. Ich bin total begeistert.

Kommt gut durch die letzten Tage dieses Jahres und gönnt Euch einen ruhigen Jahreswechel.

Herzliche Grüße Anke

 

Sonntag, 19. Dezember 2021

Zum 4. Advent etwas Glitzer

Hallo Ihr Lieben!

Zum 4. Advent habe ich heute einige Miniaturen für Euch.
Das Thema "Lichtspiel"aus der  46sten Kalenderwoche hat mich zunächst an das gute alte Kino denken lassen. Filmrollen und Filmstreifen schwirrten mir durch den Kopf, doch der letzte Funke für die Umsetzung wollte sich nicht einfinden. 

Dann zeigte sich in meiner Weihnachtsstoff-Kiste ein goldglitzernder Sonne, Mond und Sterne Stoff und die passende Idee dazu war da.

 
Die Sonne und der Mond waren auf dem Stoffstück sehr weit auseinander. Deshalb haben beide einen kleinen Rahmen bekommen und können nun gut näher zusammenrücken.


Die Sonnenstrahlen habe ich mittels goldglitzerndem Faden weit über den Rahmen hinaus verlängert.


Dazu noch einige Text-Schnipsel und damit passt diese Miniatur für mich gut zum 4. Advent.😉

Fertig geworden ist außerdem die Miniatur zum Thema "Vintage" aus der KW 48. Dafür habe ich den Schutzumschlag eines sehr alten Buches geopfert.


Das engumschlungene Liebespaar auf der Bank erschien mir einfach perfekt für die "Vintage-Miniatur".  Das Bild habe ich ausgeschnitten, auf festem Papier aufgeklebt und neu zugeschnitten. Als Dekoration fungieren eine künstliche Blume sowie etwas Stickerei.

Zum Thema "Kalt" aus der 49sten Kalenderwoche dachte ich sofort an Schnee und Schneeflocken.


Ja, und wenn es kalt ist, dann brauchen wir bestimmt ein paar warme Handschuhe. In einer älteren Zeitschrift fand ich dafür genau die richtige Deko.

Die hübschen winterlichen Motiven waren in Handschuhform vorgestanzt und sollten ursprünglich wohl als Deko an einem Zweig hängen.

Zum 4. Advent wünsche ich Euch allen gemütliche Zeit des Beisammenseins.  Lasst es Euch gut gehen und bleibt gesund und munter!

Herzliche Grüße Anke

 

Verlinkt mit  "das große Jahr der Miniaturen" von Frau nahtlust.de.