Ankes Seesterne

Ankes Seesterne - Patchworks & andere Basteleien

Samstag, 6. März 2021

Miniatur - Rosa Luxemburg

Hallo Ihr Lieben!

Gestern war der 150ste Geburtstag von Rosa Luxemburg. Ein guter Anlass, ihr zu Ehren eine Miniatur für  "das große Jahr der Miniaturen"   zu gestalten.

Der Name "Rosa Luxemburg" ist ganz sicher jedem geläufig, und doch lohnt es sich, im Netz zu stöbern, um mehr über diese interessante Frau zu erfahren. In der Rubrik "Zitate" bin ich ziemlich lange hängen geblieben. Meine ersten Gedanken für meine Miniatur drehten sich dann auch um das eine oder andere Zitat, doch am Ende habe ich mich ganz anders entschieden.


Rosa Luxemburg zu Ehren wurde 1974 eine Briefmarke heausgegeben. Die Marke gehört zu einer Serie "Bedeutende deutsche Frauen" und hat einen Wert von 40 Pfennig.

seln nicht.“ — Rosa Luxemburg

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/1972559-rosa-luxemburg-wer-sich-nicht-bewegt-spurt-seine-fesseln-nicht/

Die Marke zeigt das Porträt von Rosa Luxemburg. Für die Miniatur habe ich mir die Marke ausgedruckt und weiter verarbeitet.


Als Deko habe ich rechts und links etwas Spitzenborte aufgeklebt. Ausserdem durften die Geburtstagsblume nicht fehlen. Habt ihr sie entdeckt?

Verlinkt mit  "das große Jahr der Miniaturen" von Frau nahtlust.de. Dort findet ihr noch viel mehr über Rosa Luxemburg und alle anderen Miniaturen.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende, und bleibt weiterhin gesund.
 
Herzliche Grüße Anke

Montag, 1. März 2021

Miniatur - Mathematik

Hallo Ihr Lieben!

Für  "das große Jahr der Miniaturen"   soll es dieses Mal um Mathematik gehen. 
Dazu fielen mir spontan Begriffe ein wie Textaufgaben, komplizierte Formeln, Geometrie und auch die Namen berühmter Menschen, die sich mit all diesen mathematischen Themen intensiv befasst haben.  Doch irgendwie bliebt das Thema trocken! Darum hat es dieses Mal auch etwas länger gedauert, bis ich die Mathematik für meine Miniatur erarbeitet hatte.

Ich habe mich für eine ganz einfache Rechenaufgabe entschieden und.....

 

 ....lasse diese von einer lustigen, verrückten, rothaarigen Göre erklären. Ihr kennt meine Rechenexpertin ganz sicher alle!!!


 
Mit Ihrer ganz eigenen Art zu rechnen, macht sie sich ihre Welt, wie es ihr gefällt.


Materialübersicht:
Hintergrund - Stoffreste aus dem Fundus
Text -  ausgeschnitten und auf schwarze Pappe geklebt, Rand mit Stempelfarbe bearbeitet und mit etwas Abstand auf den Hintergrund geklebt
Beine der Göre - ausgeschnitten, auf schwarze Pappe geklebt, neu ausgeschnitten und auf den Hintergrund geklebt
Deko - bunte Knöpfe und etwas Tüll aufgenäht und Punkte mit Textmaker getupft

Verlinkt mit  "das große Jahr der Miniaturen" von Frau nahtlust.de.

Ich wünsche Euch allen einen guten Wochenstart und bleibt weiterhin gesund.
 
Herzliche Grüße Anke


 






 

 

Freitag, 26. Februar 2021

UFO Abbau 2021/2

Hallo Ihr Lieben!

Schon ist es Ende Februar, doch am UFO-Himmel ist kein Landeanflug zu verzeichnen. Im Januar hatte ich bereits die Blöcke von 6K12B herausgekramt und eine Entscheidung für den weiteren Werdegang getroffen, und daran hat sich auch nichts geändert. Allerdings habe ich mich im Februar nicht konsequent darum gekümmert, wesentliche nächste Schritte umzusetzen. 

Erst gestern habe ich die Blöcke begradigt, einen Stoff für das Sashing herausgesucht und zugeschnitten.



Für morgen habe ich mir etwas Zeit eingeplant, um das Sashing fertig zu nähen. Damit bin ich meinem Ziel zumindest ein kleines Stück näher gekommen. 

Verlinkt mit Valomea´s  UFO-LinkParty . Ein Besuch der UFO-LinkParty lohnt sich!

Ich wünsche Euch ein entspanntes, kreatives Wochenende.

Herzliche Grüße Anke

Samstag, 20. Februar 2021

Miniatur - Insekten

 

Hallo Ihr Lieben!

Langsam werden die Tage länger, und ein erstes Frühlingslüftchen verwöhnt uns.  Die Zwiebelpflanzen gucken schon mächtig aus der Erde, und hier und da zeigen sich die ersten Krabbeltierchen. 

Mit dem  Wochenthema "Insekten" hat  "das große Jahr der Miniaturen"   somit eine schöne Verbindung zur ersten Frühlingluft und für mich eine spannende Aufgabe parat. 

Welche Insekten fallen einem wohl zuerst ein, wenn man an Insekten denkt?  Die fleißigen Bienen und die bunten Schmetterlinge stehen da ganz sicher weit oben auf der Liste.

Als ich über das Thema "Insekten"nachdachte, hatte ich immerzu ein hübsches Gedicht von Joachim Ringelnatz im Kopf.


 
Genau deshalb sind nun auf meiner Miniatur zwei AMEISEN die Hauptdarstellerinnen.


Wir haben bei uns sehr oft Ameisen im Rasen, und so lasse ich meine beiden Heldinnen durch eine üppig grüne Graslandschaft stapfen. Dabei träumen die Zwei vielleicht noch ein wenig vom Abenteuer einer Reise nach Australien.😉  

Das Stoffquadrat ist wieder 14 cm x 14 cm groß.  Der Rest eines Gardinenstoffes wurde die Basis für die Graslandschaft. Darauf sind aus anderen Stoff-Resten die Grashalme aufgeklebt, an denen noch einige Tautropfen (Perlen) hängen. Auf Papier gedruckt sind die Ameisen und das Gedicht, anschließend passend zugeschnitten und mit Abstand draufgeklebt.


  

Verlinkt mit  "das große Jahr der Miniaturen" von Frau nahtlust.de.

 
 Herzliche Grüße Anke

 

Sonntag, 14. Februar 2021

Miniatur - Herzallerliebst

 Hallo Ihr Lieben!

Für "das große Jahr der Miniaturen" steht heute das Thema "Herzallerliebst" auf dem Plan. Zum heutigen Valentinstag könnte es wohl kein besseres Thema geben, und darum bekommt die Liebe auch ganz viel Platz auf der Miniatur.


Genau genommen denke ich dabei gerade an die Zeit, als die Liebesschwüre an die Herzallerliebste noch in Briefen zelebriert wurden. Mit schöner Handschrift geschrieben, wurden diese Briefe als besonderer Schatz gehütet. In Stapeln gelegt und mit einer Schleife zusammengebunden überdauerten diese Kleinode oft viele, viele Jahre. 


Der Postbote wurde damals vermutlich täglich sehnsüchtig erwartet, und darum bekommt er auf meiner Miniatur auch einen Ehrenplatz.


Meine Miniatur  ist aus verschiedenen Materialien entstanden. Basis ist wieder ein Stoffquadrat von 14 cm x 14 cm Größe.  Der Hintergrund ist mit Stempelfarbe eingefärbt und mit der Schablonentechnik dekoriert. Die Briefe, der Postbote und die Schriftfragmente sind aus einem Magazin ausgeschnitten und aufgeklebt.  Auf einen Draht aufgezogenen Perlen habe ich zum Herz geformt und an die "Liebesbriefe" gebunden.

Verlinkt mit  "das große Jahr der Miniaturen" von Frau nachtlust.de.

 Herzliche Grüße Anke

Dienstag, 9. Februar 2021

Stich für Stich zum Ziel - Februar 2021

 

Hallo ihr Lieben!

Heute ist wieder der zweite Dienstag im Monat, und da heißt es bei Doris/LindLady wieder "Stich für Stich zum Ziel".

Ich habe natürlich weiter an meinem Hexie-Langzeit-Projekt gearbeitet, aber die Hexies will ich heute nicht zeigen.

Angeregt durch Valomea habe ich meinen "La Passacaglia" wieder einmal hervorgeholt. Seit dem Nähtreffen im Oktober 2016 in Plön arbeite ich an diesem Top. Mit viel Enthusiasmus bin ich damals gestartet, doch zwischendurch habe ich auch immer wieder lange Pausen eingelegt. Nun soll es wieder ein Stück voran gehen. 

Hier also mein neuer Kreis für eine kleine Blume. Doch als ich das Foto betrachtete, da hatte ich eine kleine Krise. Sehr ihr es? Die linke Seite des Kreises ist farblich etwas dunkler als die rechte Seite.  Mist! Alles wieder aufmachen und die Elemente neu mischen, dann müsste es auszuhalten sein.


Einen ganzen Abend habe ich auf diesen dummen Farbunterschied geschielt und mich geärgert.  Irgendwann habe ich mich endlich durchgerungen und den Nahttrenner in die Hand genommen..


Zum Auftrennen drehte ich den Kreis um und hatte damit auch gleich eine lustige Erklärung für den Farbunterschied. Es liegt nur an der Farbe der Schablonen. Da habe ich mich ganz unnötig geärgert!-😀

 

 

Nachdem sich mein Farbdilemma aufgeklärt hatte, war auch gleich wieder die Lust zum weiter- machen da. Für die Mitte sind somit noch die fünf Rauten fertig geworden. 


Jetzt fehlen mir noch die kleinen Teile zwischen Rauten-Mitte und Blumenkreis, doch Probeliegen dürfen die beiden Teile schon einmal.

Verlinkt mit der Linkparty von Doris/Lindlady, die wieder fleißig unsere Beiträge sammelt.

 

 Herzliche Grüße Anke

Sonntag, 7. Februar 2021

Babyquilt fertig und ein Extra

Hallo Ihr Lieben!

Es ist doch immer wieder ein ganz tolles Gefühl, wenn ein Quilt fertig geworden ist.  

Mitte Januar habe ich den kleinen Babyquilt bereits HIER gezeigt. Inzwischen habe ich die Quadrate sowie die Schatten mit der Hand gequiltet, denn der Quilt sollte schön weich und kuschelig bleiben.

Anschließend kam ein buntes Binding aus den rosafarbenen Reststoffen der Quadrate drumherum. Beides - das Quilten und das Binding annähen - waren schöne Sofa-Handarbeiten.  

Heute kann ich Euch meinen Babyquilt endlich fertig zeigen. 

Weil es noch eine große Schwester gibt, habe ich mir die letzten rosafarbenen Reste noch einmal vorgenommen.  Daraus ist eine kleine Tasche für Krimskrams entstanden. Die kann die große Schwester bestimmt gut mitnehmen, wenn ein Besuch bei den Großeltern ansteht.


Die letzten Reste vom Prinzessinnen-Stoff konnte ich so auch noch gut unterbringen.

Beide Seiten sind individuell, eben so, wie es die Reste hergaben. Das Täschchen ist ca. 27 cm x 25 cm groß und mit Thermolan gefüttert. Dadurch ist es sehr standfest, was mir besonders gut gefällt.

Beides habe ich komplett aus meinem Fundus genäht, der sich um 577 Gramm für den Quilt und um 88 Gramm für das Täschchen verringert.

Habt einen gemütlichen Restsonntag und kommt gut durch das stürmisch-winterliche Wetter.

Herzliche Grüße Anke

 

 


Freitag, 5. Februar 2021

Miniatur - Neon rockt

Hallo Ihr Lieben!

Nun sind wir schon in der fünften Woche, um uns für "das große Jahr der Miniaturen"  mit dem Thema "Neon rockt" zu beschäftigen.

Ich muss zugeben, Neon ist nicht so mein Ding. Es fiel mir sehr schwer, mich darauf einzulassen. Doch wollte ich nicht so schnell aufgeben und habe meinen Fundus nach neonfarbenen Dinge durchforstet. Tatsächlich bin ich auch fündig geworden, denn zu meinen Schätzen gehört eine neongelbe Garnrolle.


Fantastisch, dann gibt es noch eine Chance!-
Mit der Garnrolle in der Hand habe ich mich an "Neon rockt" herangetastet. Musik, die im Hintergrund lief,  ließ mich an einen Schriftzug denken.  Schnell war der Schriftzug mit dem neongelben Garn auf einen schwarzen Reststoff übertragen.

Mit ein paar wenigen weiteren Materialien habe ich den Schriftzug dann für die Miniatur weiter verarbeitet. Meine Materialen sind: etwas Vlies, schwarze Reststoffe, eine kaputte CD, etwas Tüll und das besagte neongelbe Garn.


Auf dem Foto hat der Zufall der Miniatur noch etwas mehr NEON eingehaucht. Als ich es sah, dachte ich gleich an die Lichteffekte, die häufig bei Konzerten erzeugt werden. 

Zum Schluss noch eine kleine Spielerei - für noch mehr NEON. 😜


Verlinkt mit  "das große Jahr der Miniaturen" von Frau nachtlust.de.

 Herzliche Grüße Anke

Montag, 1. Februar 2021

Miniatur - Aufbruch

Hallo Ihr Lieben!

Aufbruch ist das Thema der vierten Miniatur, die ich für  "das große Jahr der Miniaturen" gearbeitet habe. 

Für mich stand von Anfang an fest, diese Miniatur muss etwas mit Segeln zu tun haben, denn für mich ist das "Leinen los werfen" jedes Mal wie ein Aufbruch in ein kleines Abenteuer. Wir genießen es sehr, mit dem Wind über Wasser und Wellen zu einem neuen Hafen zu gelangen. Was werden wir unterwegs erleben? Können wir unseren Kurs gemütlich abfahren, oder müssen wir unsere Pläne ändern?

Das kleine Segelboot auf meiner Miniatur sucht sich seinen Weg entlang der Küste. Vielleicht ist es aber auch auf der Suche nach einem ruhigen Ankerplatz für die Nacht.

Für die Miniatur habe ich verschiedene blaue Stoffe in Schichten übereinander gelegt. Daraus ist das Meer und der Himmel entstanden. Die erdfarbenen Stoffe am linken und rechten Rand stellen die Felsen einer Fjordlandschaft dar.   


Nun brauchte ich nur noch ein paar Wolken, die ich aus Vlies-Resten ausgeschnitten habe. Für die Schaumkronen auf dem Wasser habe ich etwas Wollfilz zwischen die verschiedenen Stofflagen geklebt. Die Sonne am Horizont und die Möwen am Himmel sind mit Stempelfarbe und Stift ausgetragen.

Verlinkt mit  "das große Jahr der Miniaturen" von Frau nachtlust.de.


Herzliche Grüße Anke


Freitag, 29. Januar 2021

UFO Abbau 2021/1

Hallo Ihr Lieben!

zahlreiche UFO´s schlummern bei mir in diversen Ecken still vor sich hin,  da ist es doch ganz klar: Ich fühle mich auch 2021 bestens aufgehoben bei Valomea und ihrer UFO-LinkParty zum Monatsende. 

Gut motiviert habe ich im Januar das erste UFO aus seinem Dornröschenschlaf erweckt. Die wunderschönen Blöcke von "6 Köpfe 12 Blöcke" habe ich in 2018 begeistert mitgenäht. Die Zusammenführung aller Blöcke zu einem Quilt-Top ist dann allerdings im Sande verlaufen.

Ich hatte damals die Idee, die Blöcke in der "Quilt-as-you-go"-Technik weiter zu verarbeiten. Der Plan war, jeden Block gleich nach dem Nähen zu quilten, damit später alle fertigen Blöcke schnell zusammengenäht werden können. Allerdings bin ich meinem ursprünglichen Plan nicht treu geblieben. So liegen heute ganze zwei fertig gequiltete und neun nicht gequiltete Blöcke vor mir.

Inzwischen habe ich neue Pläne für die Blöcke. Sie werden nun nicht mehr zu einem "großen Ganzen" verschmelzen, sondern sich in zwei bis drei neue Projekte aufsplitten.

Neun der Blöcke sollen ein Quilt werden und künftig am Abend die hochgelegten Beine schön kuschelig warm halten.

 Die beiden fertig gequilteten Blöcke eignen sich perfekt für Kissenhüllen. 

Das erste Kissen ist gleich in die Tat umgesetzt und darf sich heute bei Valomea´s  UFO-LinkParty  zeigen. Ein Besuch der UFO-LinkParty lohnt sich!

Ich wünsche Euch ein entspanntes, fröhliches Wochenende mit tollen Nähprojekten.

Herzliche Grüße Anke

Freitag, 22. Januar 2021

Miniatur - Stille

Hallo Ihr Lieben!

Das Jahr 2021 ist noch jung, und voller Elan habe ich meine dritte Miniatur für die von  Susanne von nahtlust.de aufgerufene Kreativ-Linkparty "das große Jahr der Miniaturen" kreiert.

Das Thema "STILLE" hat mich sofort an eine untergehende Sonne, die ich schon so oft an Bord erlebt habe, denken  lassen. Wenn wir im Sommer in einer einsamen Bucht vor Anker liegen, dann gehört diese Stille der beginnenden Nacht scheinbar ganz alleine uns.


Manchmal verbringen wir solch wunderbare Momente auch an einem einsamen Strandabschnitt, genießen ein Glas Rotwein, spielen mit ein paar gesammelten Steinen und fühlen die langsam kommende Nachtfeuchtigkeit, bevor sich der Tag verabschiedet.

 

Ein heller Stoff bildet die Basis. Die drei Steine habe ich aus Stoffresten ausgeschnitten. Die anderen farbigen Elemente sind mit selbstgeschnittenen Schablonen  und Stempelfarben aufgebracht. Wollfilzreste und einige kleine Perlen symbolisieren die Feuchtigkeit der Nacht. Das Ganze habe ich wieder mit Textschnipseln garniert.

 

Die Stille, hat uns viel zu sagen!

Meine Miniatur "Stille" verlinke ich mit Susanne von nahtlust.de  die  "das große Jahr der Miniaturen" auf ihrem Blog zusammenführt. Bei Susanne könnt ihr wieder viele spannende Interpretationen entdecken.

Für´s Wochenende ist sehr gemischtes Wetter angesagt, da bleibt sicher viel Zeit für das Nähzimmer. In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein schönes, kreatives Wochenende.

Herzliche Grüße Anke

 

Dienstag, 19. Januar 2021

Babyquilt

Hallo Ihr Lieben!

Mitte Dezember 2020 hat mein Lieblingskollege eine süße kleine Tochter bekommen. Ich freue mich sehr für die kleine Familie (eine große Schwester ist schon da) über den schnuckeligen Familienzuwachs und hatte gleich Lust, für die Kleine einen Babyquilt zu nähen. 


Die ersten Stöffchen hatte ich bereits Anfang Januar aus meinen Fundus herausgesucht, und schnell reifte eine Idee, wie ich die Stöffchen weiter verarbeiten wollte. Der Schäfchen-Stoff sollte dabei der Hingucker werden. Ich wollte aus dem Stoff möglichst viele Quadrate für den Quilt schneiden, daher bestimmte nun dieser Stoffstreifen die Größe der Quadrate. Vier Quadrate von 11 cm x 11 cm konnte ich aus dem Streifen schneiden.


Dann brauchte ich noch einen dunkelblauen Stoff für den Schatten sowie einen grauen Hintergrundstoff mit weißen Punkten.


Insgesamt habe ich  25 Schatten-Quadrate genäht und für den ersten Eindruck zur Probe alles ausgelegt.  Als ich auf die ausgelegten Blöcke blickte, erschien mir die Wirkung des Ganzen für ein kleines quirliges Baby zu streng. Also, noch einmal anders auslegen!-

  

Beim zweiten Mal habe ich die Quadrate in den Reihen etwas versetzt ausgelegt. Zwei Quadrate habe ich zusätzlich genäht und die Seiten mit dem Hintergrundstoff gefüllt. 

Jetzt haben die Schäfchen-Quadrate eine viel bessere Position, und mir gefällt das Top richtig gut!


Das Sandwitch ist inzwischen mit einer kuscheligen Rückseite und einem ganz leichten Vlies gut  für´s Quilten vorbereitet.


Nun werde ich die nächsten Abende gemütlich auf dem Sofa sitzen und um die Quadrate herum quilten. Bis ich damit fertig bin, werde ich auch eine Entscheidung für´s Binding getroffen haben. Drei Möglichleiten stehen zur Wahl: a.) dunklblau wie die Schatten, b.) kunterbunt wie die Quadrate, oder c.) ganz einfach wie der Hintergrund.

Herzliche Grüße Anke 


Freitag, 15. Januar 2021

Miniatur - Kinderspiel

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich wieder eine kleine Miniatur fertig.  Susanne von nahtlust.de hat für diese Woche das Thema "Kinderspiel" aufgerufen.  Gemeinsam mit vielen anderen aktiven Kreativen wird "das große Jahr der Miniaturen" nun Woche für Woche gestaltet.

Viele unterschiedliche Ideen kreisten in meinem Kopf. Letztendlich habe ich mich für das Kasper-Theater entschieden. 


Als Kind habe ich dieses lustige Theaterspiel von größeren Kindern für die kleinen Kindern sehr geliebt. Der Kasper war immerzu ein komischer und lustiger Kautz, der auf seiner Bühne Faxen machte und auch Fragen an uns stellte. Wir waren mit Leib uns Seele dabei!-


Ganz besonders in Erinnerung habe ich noch das kleine Glöckchen, mit dem der Kasper die Vorstellung eröffnete. Darum hat auch mein Kasper ein kleines Glöckchen in die Hand bekommen. Hört ihr es klingeln?

Für diese Miniatur habe ich erstmal Textschnipsel aus einem Buch verwendet. Susanne hatte hierzu in der vergangenen Woche einen Blogbeitrag geschrieben, der mich sehr ansprach. Das Tutorial von Susanne  hat mich gut inspiriert und war eine gute Anleitung.

Meine Miniatur "Kinderspiel" verlinke ich mit Susanne von nahtlust.de  die für "das große Jahr der Miniaturen" auf ihrem Blog eine Bühne bereit stellt.

Habt ein schönes kreatives Wochenende und macht es euch gemütlich.

Herzliche Grüße Anke

 

Dienstag, 12. Januar 2021

Stich für Stich zum Ziel - Januar 2021

Hallo ihr Lieben!

Doris/LindLady hat heute wieder zur  Linkparty eingeladen. "Stich für Stich zum Ziel"  geht auch 2021 weiter und findet jeweils am zweiten Dienstag im Monat statt.  

Mein Hexie-Langzeit-Projekt ist im Dezember und Januar um einiges gewachsen.  Hauptsächlich habe ich am hellen Hintergrund gearbeitet.


 Insgesammt tummeln sich inzwischen um die 800 Hexies an meiner Wand. 


Inzwischen arbeite ich seit fast einem Jahr an diesem Quilt, doch ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.

Ich habe einen Riesenspaß an dieser Handnäharbeit. Manchen Menschen in meinem Umfeld (nicht handarbeitende) schütteln schon mal den Kopf, wenn sie mich sticheln sehen und ich ihnen erzähle, was das Ziel dahinter ist. Wirklich verstehen können diese Lust am Handnähen aber ganz sicher alle Hexie-Verrückten und sonstige Handnäherinnen. 

Aktuell ist mein Vorrat an Hexies komplett vernäht. Damit keine all zu lange Pause eintritt, sorge ich mal schnell für Nachschub. Ich bin mal dann mal wieder Hexies heften.....😂!!!

Verlinkt mit der Linkparty von Doris/Lindlady, die  wieder fleißig unsere Beiträge sammelt.

 

Herzliche Grüße Anke