Ankes Seesterne

Ankes Seesterne - Patchworks & andere Basteleien

Dienstag, 13. Februar 2024

Ausgegraben...und los gehts!

Hallo Ihr Lieben!

Beim Aufräumen und Umräumen in Nähzimmer viel mir eine Kiste in die Hände, die ich total vergessen hatte. Sie war nicht beschriftet und wanderte so sicher schon einige Mal von der einen Ecke in die andere Ecke. Dieses Mal habe in dem Inhalt allerdings etwas mehr Aufmerksamkeit geschenkt. 


 

Gut so, den die Kiste beherbergte diese vielen wunderschönen handgenähten Blöcke. Unter den Titeln "Wo die Liebe hinfällt" und "Wiener Walzer" erschienen in 2014 und 2015 regelmäßig die Anleitungen für diese handgenähten Blöcke. Ich habe ihnen damals sogar ein eigenes Lable gegeben, damit sie schnell wieder zu finden sind.


 

Scheinbar hatte ich damals den Plan, die Blöcke mit einem dunkelbraunen Rand einzufassen, doch das gefällt mir heute ganz und gar nicht mehr. Also werde ich diese drei Blöcke noch einmal trennen.

All die anderen Blöcke liegen jetzt in einem passenden Körbchen. Gleich eine Schere, Nadel und Quiltgarn hinzufügen, quilte ich gemütlich auf dem Sofa sitzend und werkel meine Quiltstiche beim Fernsehen.


 

Der Anfang ist auf jeden Fall gemacht. Diese zwei habe ich gestern schon mit Quiltstichen versehen, und ich habe mir vorgenommen jeden Abend ein kleines Stück weiter zu machen, damit es "Stich für Stich zum Ziel" geht. Die Linkparty von Doris - LintLady kann mir dabei eine gute Motivation sein.

 Stich für Stich zum Ziel 2024

Beim Aufräumen fand ich außerdem einen hübschen stabilen Kasten mit dem Aufdruck "Nähkasten". Leider war er - erheblich rampuniert - ganz nach hinten in einen Schrank verband worden. 


 

Der Deckel hielt nicht mehr richtig auf den Kasten, weil die Ecken derbe aufgerissen waren. 


 

Im Kasten selber fand ich einige uralte Druckkröpfe, einen Fadeneinfädler, morsches Nähgarn und eine verbeulte Monogramm Schablone sowie Holzgriffe für Häkelnadeln. 


 

Den Deckel habe ich inzwischen mit schwarzem Gewebeband restauriert und nun passt er auch wieder auf den Kasten. Um die Ecken herum habe ich Blümchen aus Goldfolie geklebt und nun kann sich der Kasten mit repariertem Decken auch wieder sehen lassen.

Er ist wieder im Gebrauch, allerdings nicht als Nähkasten, denn dafür war er mit einem einfachen Innenleben nicht praktisch genug. Für alte Familienbilder ist er aber gut geeignet und darf nun auch gut sichtbar auf der Diele stehen. 

Auf meiner Bingokarte von antetanni gibt es für mich heute gleich zwei Felder:

a.) der alte Nähkasten steht für "Wieder im Einsatz, weil repariert"

b.) die handgequilteten Quadrate habe ich "Vor dem Fernseher gewerkelt"

 

Bei mit steht heute noch auf dem Plan das Sandwich für meinen "Flying Triangles-Quilt" zu montieren. Hoffentlich klappt alles so wie ich es mir denke.

Habt eine schöne entspannte Woche und nehmt Euch Zeit fürs schönste Hobby.

Herzliche Grüße Anke